Ranking and rating

  • als Versicherungspartner Maßstäbe setzen
  • führender Anbieter für persönliche Versicherungslösungen
  • starke Positionen in Europa, Asien und Lateinamerika
 
 

Zahlungsausfallversicherung/Restschuldversicherung – gelebte Kompetenz am Markt


Eines der Markenzeichen unseres Unternehmens ist Innovation. Wir sind stets bemüht neue Trends zu erkennen und passende Versicherungslösungen zu entwickeln und anzubieten.  An dieser Stelle jedoch möchten wir ein Produkt vorstellen,  das  mittlerweile seit vielen Jahren ein erfolgreiches Kernelement unseres Produktportfolios darstellt. Die Zahlungsausfallversicherung zielt darauf ab, Kunden vor finanziellen Engpässen und damit verbundenen Zahlungsschwierigkeiten zu schützen. Konkret gedeckt sind die Risiken Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit bzw. Erwerbsunfähigkeit. Das Risiko Tod wird durch die Restschuldversicherung abgedeckt.

CPI

Wir garantieren Ihren Kunden die Sicherheit, regelmäßigen (Rück-) Zahlungsverpflichtungen in finanziell angespannten Situationen sowie schweren Lebensphasen nachzukommen.  Ziel ist in erster Linie trotz einer Finanzierung sorgenfreier leben zu können und darüber hinaus auch den individuellen Lebensstandard  zu wahren.

Besonders erfolgreich ist dieses Produkt, durch die einfache Abwicklung am POS sowie unsere 12/24-Regel. Dies bedeutet, wir verzichten auf Gesundheitsfragen vorab beim Verkauf. Wir prüfen nur bei Schadensfällen innerhalb der ersten 24 Monate auf relevante Vorerkrankungen, welche bereits 12 Monate vor Vertragsabschluss in Behandlung waren. Alle anderen Erkrankungen sind selbstverständlich gedeckt. Nach Ablauf der 24 Monate sind auch relevante Vorerkrankungen gedeckt.

Damit bieten wir auch Menschen mit Vorerkrankungen eine Absicherung.                                       

Ohne Risikozuschlag oder altersmäßiger Erhöhungen!

 

Unsere Partner reduzieren somit einerseits das Risiko von Zahlungsausfällen und bieten andererseits Ihren Kunden eine besondere Absicherung.

 

Wie attraktiv ist das Produkt heute?

Im Dezember 2013 waren 428.143 Personen arbeitslos, ein Plus von 11% im Vergleich zum Vorjahr. Dies bedeutet gleichzeitig eine Arbeitslosenquote von 4,9%, ein absoluter Höchststand der letzten Jahre (Quelle: AMS). Die Prognosen für 2014 und 2015 sind zudem wenig euphorisch und gehen von einer Arbeitslosenquote von 5% aus (Quelle: ÖNB). Personen, die arbeitslos werden, müssen trotz Bezug des Arbeitslosengeldes hohe Einkommenseinbußen hinnehmen.  Bei einem Bruttoeinkommen von beispielsweise  2.500 Euro sinkt das verfügbare Budget um beachtliche 916 Euro* (Quelle: AMS).

*Unter Berücksichtigung des 13. und 14. Gehalts

Arbeitsunfähigkeit wiederum wird gerade in Österreich oftmals unterschätzt und ist im Bewusstsein der Menschen noch nicht tief verankert. Trotzdem beziehen derzeit 208.339 Menschen Invaliditätspensionen (Invalidität, Berufs-und Erwerbsunfähigkeit) und das obwohl mehr als die Hälfte der Anträge abgelehnt werden (Quelle: SV). Die durchschnittliche Höhe von Invaliditätspensionen beträgt 1.053 Euro, was einen ähnlich großen Einkommenseinschnitt wie im Falle von Arbeitslosigkeit bedeutet.

Für eine Absicherung gegen Arbeitsunfähigkeit spricht weiters auch  der Umstand, dass  rund 41 % der Krankenstände 36 Tage oder länger dauern.

Zudem sind wir gerade in Österreich generell einen sehr hohen Lebensstandard gewohnt. Im Durchschnitt gibt laut Statistik Österreich ein österreichischer Haushalt pro Monat 2.910,- EUR aus. Seit der letzten Konsumerhebung 2004/2005 sind die Ausgaben um 14,6 % gestiegen. Knappe Eigenmittel werden dadurch auch öfters durch Finanzierungsmöglichkeiten und Kontoüberziehungen kompensiert. Gerade für Menschen, die kaum bis wenig finanzielle Rücklagen haben, ist die Absicherung einer Finanzierung durch eine Zahlungsausfall-/ Restschuldversicherung umso wichtiger.

Unsere jahrelange Erfahrung und Expertise in diesem Bereich zeigt sich durch zahlreiche Kooperationen mit namhaften Partnern der Branche. Nichtsdestotrotz sind wir stets bemüht auch unsere lang bestehenden Produkte aktuellen Trends und Gegebenheiten anzupassen.

  Grafik CPI